Kinder- und Jugendschutz

Kinder brauchen Schutz

Der erzieherische Kinder- und Jugendschutz (§14 SGB VIII) zielt darauf ab, junge Menschen zu befähigen, sich vor gefährdenden Einflüssen zu schützen. Angebote des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes sollen daher die Kritikfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit der jungen Menschen stärken sowie die Verantwortung gegenüber Mitmenschen fördern. Darüber hinaus ist es Aufgabe des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes auch Eltern und andere Erziehungsberechtigte durch gezielte Maßnahmen zu unterstützen, Kinder und Jugendliche vor gefährdenden Einflüssen zu schützen.

 

Das Team der Alten Feuerwache bietet daher vielfältige präventive Angebote im Bereich des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes für junge Menschen, Eltern und auch Fachkräfte an. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die einzelnen Angebote:

Soziale Kompetenztrainings für Schülerinnen und Schüler

Um Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und zu befähigen, sich selbst vor gefährdenden Einflüssen zu schützen, werden regelmäßig „Soziale Kompetenztrainings“ für verschiedene Altersgruppen in der Alten Feuerwache angeboten.

 

Die Trainings finden jeweils in Kleingruppen statt. Ziel dieser Trainings ist es, die individuellen Ressourcen der TeilnehmerInnen zu stärken, das Erkennen und Lösen von Konflikten zu trainieren sowie das Setzen und Einhalten von Grenzen zu erproben. Neben den regelmäßigen Trainings in der Alten Feuerwache, unterstützen wir die Schulen in Grevenbroich beim Angebot von Sozialen Kompetenztrainings und Projekten zum Sozialen Lernen im Klassenverband.

Präventionstheater „Respekt für Dich!“

Das Theaterstück „Respekt für Dich!“ greift das Thema sexualisierte Peergewalt (im Netz) auf.

 

Durch die Kooperation der weiterführenden Schulen in Grevenbroich mit dem Verein Alte Feuerwache e.V. wird ermöglicht, dass Theaterstück kostenfrei für alle sechsten Klassen im Saal der Alten Feuerwache anzubieten. Die Schülerinnen und Schüler werden mithilfe des Theaterstücks für das Thema der sexuellen Grenzverletzungen und Gewalt sensibilisiert und vor der Gefahr, Opfer von sexualisierter Gewalt zu werden bzw. als Täter*in selbst sexualisierte Gewalt auszuüben, geschützt. Angeboten wird das Theaterstück „Respekt für Dich!“ von „Zartbitter e.V. -Kontakt und Informationsstelle gegen den sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen“.

 

Die Inszenierung informiert die Schüler*innen altersgerecht und auf humorvolle Art und Weise über ihre persönlichen Rechte. Dabei werden grenzachtende Verhaltensweisen gefördert und den Schüler*innen Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie betroffene Freund*innen unterstützen und (professionelle) Hilfe organisieren können.

Jugendschutzparcours „stop & go“ – Ein Jugendschutzparcours zum Mitmachen

Der Jugendschutzparcours „stop&go“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7. und 8. aller Schulformen sowie an Jugendgruppen aus dem Freizeitbereich.

 

Der Parcours bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich selbstständig und spielerisch in Kleingruppen mit der Thematik „Jugendschutz im öffentlichen Raum“ auseinanderzusetzen. An verschiedenen Stationen befassen sich die Jugendlichen mit den Themenfeldern Jugendschutzgesetz, Jugendmedienschutz, Sucht und Konsum.

``Geht Fit!`` Kampagne

Hierbei handelt es sich um eine Plakatkampagne die zur Prävention über die Gefahren von Alkoholkonsum bei Kinder- und Jugendlichen aufmerksam machen soll. Um insbesondere im Rahmen von Festen und Veranstaltungen auf die Gefahren von Alkoholkonsum hinzuweisen, hat sich ein breites Bündnis unter Federführung der Jugendverwaltung der Stadt Grevenbroich zusammengefunden. Bestehende Projekte wurden gemeinsam mit neuen Elementen in einem einheitlichen Rahmen zusammengeführt.

 

Die Plakate und der Name der Kampagne wurden mit Hilfe von Jugendlichen in der Karnevalszeit und der Schützen- und Brauchtumsfestzeit gemeinsam gestaltet. Hierbei wird stets auf den Realitätsbezug geachtet. Der Name „Geht fit!“ kommt aus der Jugendsprache und bedeutet „Geht in Ordnung!“

 

Durch Plakate mit wechselnden Motiven, Aktivitäten in den sozialen Medien und kleinere Merchandise-Artikel wird die Kampagne bekannt gemacht. Beteiligte in dieser Kampagne sind die Fachbereiche Jugend und Ordnung der Stadtverwaltung, die mobile Jugendarbeit der „Rheinflanke“, die Caritas mit ihrem PrEvent-Mobil und auch zahlreiche Vereine aus dem gesamten Stadtgebiet.

 

Beginnend mit den Karnevalstagen werden die Beteiligten mit unterschiedlichen Angeboten auf Festen und Veranstaltungen vertreten sein. Dazu gehören neben Beratung und akuter Hilfe beispielsweise auch die Möglichkeit, das Handy aufzuladen oder ein kosten- und alkoholfreies Getränk zu sich zu nehmen. Außerdem wird Aufklärungsmaterial der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verteilt.

 

Safer YOUth

Unter dem Motto „Safer YOUth – Grenzen.Los – Mit Sicherheit?! finden die Grevenbroicher Ferienworkshops zum Kinder- und Jugendschutz in der Alten Feuerwache statt. Das Workshopprogramm richtet sich an Kinder, Jugendliche, Eltern und Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfe und ist für die Teilnehmer*innen kostenlos. Durch die Mitwirkung vielfältiger Kooperationspartner ist es uns möglich ein umfassendes und breitgefächertes Programm anzubieten.

 

In verschiedenen Workshops können sich Kinder und Jugendliche interaktiv mit Themen wie Sucht, Konsum, Ernährung und dem Umgang mit sozialen Medien auseinandersetzen. Darüber hinaus können Kinder im Starke Kids auf spielerische Weise Strategien zur Selbstbehauptung erlernen. Sich trauen „NEIN“ zu sagen und auf die eigenen Gefühle zu hören, aber auch die Gefühle anderer richtig zu erkennen, wird in vielen Übungen trainiert. Auch für Jugendliche haben wir Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse im Programm. Die Teilnehmer*innen lernen hier im geschützten Rahmen, wie sie Gefahrensituationen besser einschätzen, im Vorfeld vermeiden, Grenzen setzen und sich im Notfall zur Wehr setzen können.

 

Das Angebot für Eltern und Fachkräfte umfasst Themenabende und Workshops unter anderem zum kindgerechten Umgang mit Medien oder zum Kinderschutz in Institutionen. Rund um die Workshops gibt es für alle Teilnehmer*innen kostenloses Catering und viele interaktive Aktionen.

 

Ansprechpartner

Jill Müller

Päd. Mitarbeiterin

0157 / 3208 8447

E-Mail schreiben